Achtung! Neu: Ab jetzt Dienstag bis Sonntag ab 19 Uhr geöffnet.

Liked uns auf Facebook 

[whats next]

03.11. ok bond

Jedes Jahr im Herbst, wenn die Nebel von der Traun herüberziehen, öffnen die Männer um den schottischen Sänger Stuart Moultrie ihre Schatztruhe und geben in der Höhle der Festung die Songs zum Besten, die sie über das Jahr hinweg geschrieben haben: Gitarren-betonte Musik über Raumschiffe, Blut, und die Freude am Leben, melancholisch und voller Rhythmen und Atmosphäre, hart und zart, zwischen ganz langsam und ganz schnell, vorgetragen mit einer unbändigen Energie. ok bond geben alles, und das ist verdammt viel. Als Verbündeten haben sie DJ Rupi dabei, der nach ihrem Konzert das Festungs-Publikum endgültig in eine verzückte Menge verwandeln wird.

16.11. Jansen 

1998 gründete Markus Maria , EX-Mastermind der legendären M. Walking On The Water, die Band . Markus Maria präsentierte mit ein eigenwilliges Konzept: „Musik, die schräg, schön, sentimental und böse ist, mit Sprechgesang, Melodien, Geschrei, Chaos und rauhem Pop im Jazz-Ambiente, mit super- guten Fehlern und deutschen Texten mit Abenteuern, Poesie, Liebe, Trotz und Quatsch.“ Vor der Veröffentlichung des Debutalbums hatte bereits die Musik für den Film Erntezeit von Stefan Schneiderbeigesteuert. Im September 1998 wurde in dem Fachblatt Musimagazin als Gruppe des Monats vorgestellt. Für die 2001 veröffentlichte Maxi “Himmel” konnte Sven Regenervon Element Of Crime als Produzenten gewinnen. Sven Regener war zu dieser Zeit als Gastmusiker auch bei einigen legendären Konzerten in der Krefelder Rotlichtszene dabei. (Wer erinnert sich nicht gerne an die Konzerte bei “Madame Kokett”). 2004 veröffentlichte die CD “Für 10 Euro nasse Hunde“. Der Titel war Programm, denn Markus Maria diktierte der Plattenfirma den Preis auf. Diese CD durfte nicht mehr als 10,00 Euro im Handel kosten. Dementsprechend wurde der HAP (Händlerabgabepreis) angepasst, so dass diese CD für den Kunden eine echte Alternative zu Downloadversionen war und immer noch ist. Analog dazu erschien im gleichen Jahr die von Kritikern hoch bewerterte DVD für “15 Euro nasses Hundekino“. Am 21. April 2018 – zum “Record Store Day – veröffentlicht Jansen das stark limitierte Album “Die Unschuld der Gebäude” auf Vinyl.

24.11. Chiemgau Rockt Bandcontest

am 24.11. rocken:
Words Of Toria
The Delayed
Diary Of Madness
Jakob Linner
Cruzyper
bei uns in der Festung in Traunstein

02.02. PRESSYES

Weglaufen. Ein altes Motiv. Eine menschliche Tradition. Unterwegs sein, Reisen, das Entdecken neuer Orte – das alles sind Dinge, die der Wiener Produzent, Sänger und Songwriter PRESSYES liebt. Genau das führt aber auch häufig zu der Frage, wo man eigentlich hin will, und außerdem, ob man vielleicht auch vor etwas davonläuft auf seinen Reisen. „On the Run“ versucht Antworten auf diese existentiellen Fragen zu finden. Jeder Mensch kann und muss diese für sich selbst beantworten und sich klar werden, wovor man selbst davonläuft. Weiterzumachen kann hart sein, aber das Leben, die Natur selbst ist doch schön. Etwas das sich auch in PRESSYES Video zu „On the Run“ zeigt. Das Video dazu war für PRESSYES das erste Mal, dass er selbst gefilmt hat. Mit einer neuen Kamera in der Größe eines iPhones hat er das Video auf Kreta mithilfe von Marlene Lacherstorfer gefilmt. „Die Landschaft und vor allem die Schluchten auf Kreta faszinieren mich sehr. Wir haben versucht, dieses Gefühl so gut wie möglich einzufangen. Andreas Zimmer (fizzymint.de) hat die Bilder in der Nachbearbeitung wirklich zum Leuchten gebracht.“ Wie seine im Juni erschienene erste Single “Touch the Sky” ist auch „On the Run“ ausschließlich mit vintage Equipment produziert. PRESSYES ist das neue Projekt des Wiener Musikers Rene Mühlberger, bekannt aus verschiedenen früheren Projekten und unterwegs als Tourmusiker in ganz Europa. Das Bedürfnis unzählige Erinnerungen, gesammelt auf seinen Reisen durch Asien und Europa, zu verarbeiten, führte dazu, dass er sich zurückzog. All diese unterschiedlichen Werte, Kulturen und Orte sollten verdichtet werden, zu dem Sound, der schließlich zu PRESSYES geworden ist. Nach seinem Rückzug aus der Öffentlichkeit arbeitete Mühlberger allein in seinem Studio an seiner ganz eigenen Vision von sommerlichen und doch psychedelischen Popsongs, mithilfe einer Reihe analoger Synthesizer und vintage Equipment. Inspiriert von Bands und Musikern wie Tame Impala, Kevin Parker, Ariel Pink, Foxygen and Unknown Mortal Orchestra, hat PRESSYES seinen ganz eigenen Sound entwickelt. Das Ergebnis ist eine außergewöhnliche Klangwelt, entstanden mit bewährtem analogen Equipment, voller Referenzen auf die großen Pop Tage der siebziger Jahre, vermischt mit psychedelischen Sounds. Seine erste Single „Touch the Sky“ hat für den Produzenten/Singer/Songwriter PRESSYES eine besonders starke Rolle dabei gespielt, seinen Sound zu finden und zu definieren. „On The Run“ ist die logische Weiterentwicklung dieser Mixtur aus Psychedelik, Pop und Hip Hop.


Facebook   

[mo – fr]

Mittagstisch in der Festung

regional, saisonal, original

Marya kocht und kocht und kocht und…..

Donnerstag 18 Uhr 

[sonntag]

Tatort in der Festung

Gemeinsam Tatort gucken, entspannen & Spaß haben!
Und wer als erstes den Täter errät, wird von der Zeche befreit

[every week]

Das Festungsradio im online Stream

Hier gehts zum Radio Festung